Unterarmgehstützen

Eine große Hilfe für Ihre Unabhängigkeit

  • Achten Sie unbedingt auf die richtige Höheneinstellung – wir helfen gern dabei.
  • Gehstützen kommen häufig nach Verletzungen oder bei Einschränkungen der Beweglichkeit zum Einsatz.
  • Auch für Kinder gibt es passende Modelle.
  • Wir führen viel nützliches Zubehör.
  • Vereinbaren Sie gern einen Beratungstermin, damit wir die Unterarmgehstützen exakt auf Höhe und Druck abstimmen können.

Was sind Unterarmgehstützen?

Eine Unterarmgehstütze (auch Krücke genannt) ist eine Gehhilfe, auf der sich der Unterarm abstützen kann. Sie besteht aus einem Stützrohr aus Metall oder einem anderen Werkstoff, das mit einem Kunststoffhandgriff ausgestattet ist. Zum besseren Abstützen kann eine höher gezogene Manschette angebracht sein.

Nutzung und Anwendung von Unterarmgehstützen

Um Defizite in der Bewegung, besonders beim Gehen, auszugleichen, sind Unterarmgehstützen ein bewährtes Hilfsmittel. Bei der Auswahl der für Sie passenden Krücke sollten Sie drauf achten, dass sie
  • höhenverstellbar ist,
  • einen ergonomischen, weichen Griff hat,
  • eine bequeme Unterarmmanschette sowie
  • eine Gummikapsel zum Puffern am Stützenende beinhaltet.
Die Gehstütze wird immer auf der Seite eingesetzt, die nicht vom Defizit beeinträchtigt ist. Mit leicht gebeugtem Ellenbogen stützt man sich beim Gehen auf die Stütze ab. Durch die Entlastung des betroffenen Beins soll der Schmerz gemindert und damit die Heilung vorangetrieben werden.

Krücken ermöglichen es Ihnen, auch mit einem Handicap im Bewegungsapparat (vor allem in den unteren Extremitäten) relativ eigenständig am normalen Leben teilzuhaben und auch kleine Hindernisse wie Treppen zu überwinden. Lassen Sie sich die Gehhilfe im Sanitätshaus passgenau auf Ihre Größe einstellen.

Was ist wichtig beim Einsatz der Gehhilfen?

Neben der richtigen Höheneinstellung achten wir auch auf Druckentlastung: So empfehlen wir die Nutzung von Handschuhen, Griffpolstern oder Armbügelpolstern bei den Gehhilfen. Die Höhe muss so gewählt werden, dass Arme und Rücken möglichst geschont werden.

In unserer Beratung klären wir mit Ihnen u.a. diese Fragen:

Bis wieviel Kilogramm sind Krücken belastbar?
Welche Griffarten gibt es?
Verschiedene Farben?
Gibt es Kinder-Krücken/Unterarmgehstützen?
Wie werden die Hilfen richtig eingestellt, worauf ist zu achten?
Gibt es Gehstützen in Überlange?
  • einfache Grundform mit ergonomischem oder auch anatomischem Griff
  • physiologische Gehhilfe (S-förmig am Handgriff gebogen)
    Einteilung nach Gewichtsklassen
  • Achselstützen, auch Achselkrücken genannt (schonen zudem Hände und Arme)
  • Arthritisgehstützen

Im Bereich des Bewegungsapparates unterhalb der Taille nach:

  • Verletzungen/Unfällen, zum Beispiel Knochenbrüchen
  • Operationen, zum Beispiel Tumoren
  • bei angeborenem oder erworbenem Handicap
  • bei inkomplettem Querschnitt
  • bei Multipler Sklerose
  • bei Arthrose
  • Radfahrerhandschuhe
  • Eispickel/Eiskratzer
  • Griffpolster/Armschalenpolster
  • Ständer
  • Halteband
  • Antirutschpuffer (extra für den Nassbereich)
  • Gehstock/Krückenhalterungen

Kostenlose Beratung

Sie haben Fragen? Rufen Sie einfach an, oder vereinbaren Sie mit uns einen Termin.

Kostenloser Rückruf

Wir beraten Sie gerne – auch telefonisch. Falls Sie Fragen, Wünsche, Anregungen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Selbstverständlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

21.09.2022

Diabetes und Bluthochdruck – das gefährliche Wechselspiel

Diabetes und Bluthochdruck können sich gegenseitig verstärken und das Herz-Kreislauf-Risiko erhöhen. Wichtig ist, die Werte regelmäßig zu prüfen und bei Bedarf rechtzeitig [...]
Weiterlesen
31.08.2022

Was Pflegegrade bedeuten und wie die Einstufung funktioniert

Zunehmend mehr Menschen sind auf Pflege angewiesen. Die Kosten hierfür werden teilweise von der Pflegeversicherung übernommen. Welche Leistungen in Anspruch genommen werden [...]
Weiterlesen
30.08.2022

Stoma-Versorgung: Wenn ein künstlicher Ausgang nötig ist

Ob künstlicher Darmausgang oder künstliche Harnableitung – ein Stoma ist für Betroffene und ihre Angehörigen zunächst mal eine große Belastung. Doch dank moderner [...]
Weiterlesen
1 2 3 83
chevron-downcross-circle